Du wolltest doch immer schon einen Roman veröffentlichen

Holt die Manuskripte raus! Blogbuster ist gestartet.

photo-1472466287482-c6c7fe50b716

Am 21. Oktober ist mit der Auftaktveranstaltung auf der Frankfurter Buchmesse der Wettbewerb um das literarische Nachwuchstalent 2017 gestartet. Wer nicht vor Ort war und / oder den Livestream verpasst hat – hier gibt es eine Aufzeichnung der Pressekonferenz.

Schrank aus - Manuskript raus - Absenden
Schrank auf – Manuskript raus – Absenden

Aber noch einmal kurz von vorn. Worum geht es beim Blogbuster-Wettbewerb? Die Diskussion um die Qualität und Berechtigung von Literaturblogs hat so einen langen Bart wie der Zwerg bei Schneeweißchen und Rosenrot, bevor er damit in den Wurzeln eines Baumes hängenblieb. Wohl aber als Fakt darf man bezeichnen, dass sich mittlerweile immer mehr Leser ihre Literaturempfehlungen aus Blogs holen und Literaturblogger zu den neuen, vielleicht unkonventionelleren Literaturvermittlern gehören. Warum also nicht ein Experiment starten und zeigen, dass Blogger durchaus etwas von Literatur verstehen und – ja – sogar gute Literatur entdecken können. Das dachte sich Tobias Nazemi vom Buchrevier und so organisierte er den ersten Blogbuster-Preis.

Und was habe ich damit zu tun? Also wir, das sind 15 Literaturblogger, wagen zusammen mit dem Klett-Cotta Verlag, der Literaturagentur Elisabeth Ruge und der Frankfurter Buchmesse dieses Experiment. Als Autor kannst Du bis zum 31.12.2016 auf der Blogbuster-Website ein Exposé und eine Leseprobe Deines Romans hochladen und dazu drei der teilnehmenden Blogs bestimmen, mit denen Du gerne in den Wettbewerb gehen möchtest. Die Blogger lesen und bewerten im ersten Schritt die eingereichten Manuskripte und wählen dann ihren Favoriten aus, mit dem sie in den Pitch gehen möchten – das wären dann logischerweise 15 Autoren. Wer sich für mich als „Paten“ für seinen Roman entscheidet, sollte wissen, dass ich gerne skurrile Geschichten lese, aber auch und vor allem Kritisches (gesellschaftskritisch, sozialkritisch, globalisierungskritisch, kapitalismuskritisch … whateverkritisch), denn davon sollte viel mehr geschrieben werden.

Die Blogger - Foto: Isabella Caldart
Die Blogger – Foto: Isabella Caldart

Eine Fachjury unter dem Vorsitz des Literaturkritikers Denis Scheck entscheidet, welcher Blog das beste Nachwuchstalent entdeckt hat, das dann einen Verlagsvertrag erhält. Das Gewinner-Buch erscheint bei Klett-Cotta und soll zur Frankfurter Buchmesse 2017 vorgestellt werden.

Klingt gut? Hier kannst Du Dein Manuskript hochladen!

Flattr this!

0 Kommentare zu “Du wolltest doch immer schon einen Roman veröffentlichen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das:
%d Bloggern gefällt das: