Empfehlung: Sven Regener und Andreas Dorau bei der lit.cologne

+++ AUSVERKAUFT – ABER MIT ETWAS GLÜCK FINDET IHR NOCH DIE EINE ODER ANDERE KARTE +++

 

  • Freitag, 13.03.2015
  •  18:00 Uhr
  • Börsensaal der IHK zu Köln
    Unter Sachsenhausen 10-26, 50667 Köln

 

Andreas Dorau schrieb den Superhit der Neuen Deutschen Welle: „Fred vom Jupiter“. Seine Abschlussarbeit an der Münchner Filmhochschule, die Fernsehshow „Schlag dein Tier“, war ein Skandal! Seine Oper „Die Überglücklichen“ rief Tierschützer auf den Plan, da zum Ensemble auch Fische gehörten.

andreas-dorau-und-die-marinas-fred-vom-jupiter„Zusammen mit Sven Regener gibt er in Ärger mit der Unsterblichkeit Einblicke in sein exzentrisches Leben und nimmt uns mit auf einen Streifzug durch die deutsche Musik- und Unterhaltungsbranche. Dorau (Jg. 1964) gilt als Erfinder des subversiven Elektropop-Schlagers und als Avantgardist. Laut Regener „ist er immer richtig, und wir sind immer zu spät“. Regener (Jg. 1961) ist Sänger und Texter der Band Element of Crime. Seine Roman-Trilogie um Herrn Lehmann ist längst Kult.“ (aus dem Programm lit-cologne.de)

Weitere Empfehlungen auf der lit.cologne:

„Da passiert richtig was!“ Feridun Zaimoglu beichtet Lesesünden (14.03.2015 / Kulturkirche Köln)

Vom Krieg und vom Frieden – Daša Drndić, Marica Bodrožić & Angela Winkler (16.03.2015 / Kulturkirche Köln)

Heimat ist ein Gefühl – Der Balkanizer Danko Rabrenović bietet Orientierung (19.03.2015 / COMEDIA Theater Köln)

Naomi Klein verlangt die Entscheidung (20.03.2015 / WDR-Funkhaus Köln)

0 Kommentare zu “Empfehlung: Sven Regener und Andreas Dorau bei der lit.cologne

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: