Per Anhalter durch Südamerika

„Wir reisen langsam, lassen uns Zeit, genießen jeden Augenblick. Wir haben keinen Zeitplan, keine Termine. Allein die Neugier treibt uns vorwärts.“

Nach ihrem Literatur und Medien-Studium 2011 wollten Morten und Rochssare in Argentinien und Chile Spanisch lernen. Eigentlich. Doch von Buenos Aires aus machen die beiden sich mit dem Zug, Bus und  per Anhalter auf den Weg nach Rosario, dann weiter ins benachbarte Uruguay.

San Pedro de Atacama, Atacama Wüste, Chile
San Pedro de Atacama, Atacama Wüste, Chile

„Stotternd und stockend kommt unsere Mitfahrgelegenheit auf der sandigen Straße zum Stehen. Wir sind in Valizas, einem kleinen Fischerdorf an der Atlantikküste Uruguays. Was uns hierher verschlagen hat, wissen wir selbst nicht genau.“ 

Das Paar trampt weiter durch Kolumbien, Brasilien, Venezuela und berichtet über die Erlebnisse auf dem gemeinsamen Blog, der dann auch die Grundlage für das Ende 2016 erschienene Buch wird. Auf ihren Reisen lernen die beiden unzählige Menschen kennen und erleben Alltag und Realität in Südamerika, wie sie ein Tourist nie zu sehen bekäme. Sie befahren den Amazonas per Boot, statten den Mennoniten in Paraguay einen Besuch ab und übernachten als Couchsurfer in zahllosen WGs, einfachen Behausungen bis hin zu luxuriösen Wohnvierteln. Ihre Reise dauerte schließlich zwei Jahre, in denen sie 56.000 Kilometer zurücklegten.

Bolivien
Bolivien

Wer jetzt bei dem Buch eine Aneinanderreihung von Blogbeiträgen erwartet, wird positiv überrascht sein. Per Anhalter durch Südamerika ist ein detailliert und spannend geschriebener Reisebericht, eine Reportage mit Hintergrundinformationen, leicht und lebendig geschrieben. Ein Buch, das Lust darauf macht, die Taschen zu packen und sich selbst auf den Weg zu machen.

 

Per Anhalter durch SüdamerikaMorten Hübbe / Rochssare Neromand-Soma
Per Anhalter durch Südamerika
432 Seiten
EUR 16,-
Piper Verlag

4 Kommentare zu “Per Anhalter durch Südamerika

  1. Pingback: Buch Per Anhalter durch Südamerika

  2. Das klingt nach einem Buch, was gelesen werden will. Meine Frau war schon zweimal in Südamerika und ich will mit ihr irgendwann mal hin. Ist vorgemerkt. Danke für den Tipp.

    Gruß
    Marc

  3. infraredhead

    Salut! Ich habe deinen Blog eben erst entdeckt. Schade, denn ich hatte im August ein Monatsspecial „Magischer Realismus“. Da hättest du mir sicher noch den ein oder anderen Tipp geben können…

    Schau mal: https://travelwithoutmoving.de/category/magischer-realismus/

    Den Reisebericht habe ich auch gelesen, rezensiert und sehr gemocht:
    https://travelwithoutmoving.de/per-anhalter-durch-suedamerika-von-morten-huebbe-und-rochssare-neromand-soma/

    Einen schönen Tag für dich!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: