[Update] Wir schreiben ein Buch!

Warum ich lese

Buchblogger erzählen davon, wie sie zur Literatur kamen und warum das Lesen wichtig ist

old-1130735_1920

Anfang Mai habe ich mir Gedanken darüber gemacht, wie ich eigentlich zum Lesen gekommen bin. Bei mir hatte das in gewisser Weise mit meiner kurz zuvor verstorbenen Großmutter zu tun, die wohl als die einzige in meiner Familie war, die einen geradezu riesigen Fundus an Büchern in ihrer Wohnung stehen hatte. Aus ihrer Sammlung konnte ich mich stets bedienen und so waren die ersten Romane, die ich als vielleicht Zwölfjähriger mit zunehmender Begeisterung las, keine Kinder- und Jugendbücher, sondern Werke von Hesse, García Márquez und Hemingway.

Aus diesen Überlegungen ist schnell der sehr persönliche Blogartikel Warum ich lese geworden. Und weil ich neugierig wurde, stellte ich auch anderen Buchbloggern und Literaturbloggern die Frage, warum sie lesen. Womit ich nicht gerechnet hatte, war die große Resonanz auf diese Frage, für die jeder eine ganz andere Antwort fand. Innerhalb von zwei, drei Wochen kamen so fast dreißig Artikel von ganz unterschiedlichen Bloggern zusammen, die sich mit Literatur beschäftigen.

Diese Beiträge sind zum Teil sehr persönliche Liebeserklärungen an die Literatur und schnell kam mir der Gedanke, dass man daraus doch ein Buch machen könnte – sozusagen eine Anthologie als Ode an das Lesen. Und darüber hinaus gäbe solch ein Buch auch einen schönen Überblick über die heutige Literaturblogger-Landschaft in Deutschland wieder, die sehr bunt und vielfältig ist. Optimal wäre es, wenn um die 50 Beiträge zusammenkommen, in denen Blogger davon berichten, wie sie zum Lesen / zur Literatur gekommen sind und / oder warum aus ihrer Sicht das Lesen wichtig ist.

Also schlug ich das den teilnehmenden Bloggern vor und erhielt durchweg positive Resonanz. Und auch ein Verlag, der das Buch veröffentlichen wird, war recht schnell gefunden. Aber nicht irgendeiner, sondern ein cooler Indie-Verlag, also genau so, wie ich es mir für das Buch gewünscht habe.

Um einen möglichst breiten Überblick über die Buchblogger-Landschaft zu schaffen, möchte ich gerne noch weitere Literaturblogger dafür gewinnen, bei diesem Buchprojekt mitzumachen. Also denn, fühlt Euch eingeladen, selbst einen Beitrag zu schreiben (um die 3.500 Zeichen wären toll)  oder befreundeten Bloggern davon zu erzählen, indem ihr diesen Beitrag teilt. Bis zum 1. Juli 2016 sammle ich weiter Eure Artikel, die dann gesammelt ins Lektorat gehen und schon sehr bald gedruckt in einem Buch stehen werden.

Ich bin gespannt auf Eure Geschichten, die Ihr hier als Kommentar verlinken, aber mir auch gerne per Mail schicken könnt:  sa@novelero.de

 

Flattr this!

17 Kommentare zu “[Update] Wir schreiben ein Buch!

  1. Pingback: Wie ich mich an einem verregneten Tag im Juni ins Lesen verliebte

  2. Lieber Sandro, das ist eine schöne Idee und die Geschichten dazu gefallen mir sehr gut. Glaubst Du mir, wenn ich sage, daß ich Deinen Ursprungsbeitrag bewußt erst gelesen habe, nachdem ich meine Antwort fertig geschrieben hatte?
    http://www.little-edition.de/wort-arboretum-warum-ich-lese/
    Buchgrüße, Alexandra

  3. Sooo, mein Beitrag ist jetzt auch auf Geteiltes Blut online: Das Feuerwerk der Welten in meinem Kopf – #warumichlese (https://geteiltesblut.com/2016/06/05/das-feuerwerk-der-welten-in-meinem-kopf-warumichlese/)

    Lieber Gruß
    Alexa

  4. Pingback: Warum ich lese | Buchstabentherapie

  5. Was eine zauberhafte Aktion! Ich freue mich vor allem, die ganzen anderen Texte zu lesen. Ich habe auch mitgemacht und den Beitrag auf meinem Blog gestellt, ihn dir aber auch per Mail geschickt: https://buchstabentherapie.wordpress.com/2016/06/12/warum-ich-lese/

    Ich freue mich!

  6. Bei Yvonne entdeckt, zu dir gekommen, selber geschrieben. http://www.mokita.de/blog/2016/06/17/warumichlese/

    Bitte, Danke, Lächeln, Fabian.

  7. Pingback: [Wort zum Wochenende] Über Lesekreise, Gartenarbeit und schöne Artikel – Lilienlicht

  8. Pingback: Warum ich lese… – Let 'em eat books

  9. Eine sehr schöne Frage. Ich habe mich mal angeschlossen, auch wenn ich nicht weiß, ob ich schon zu den ‚Bchbloggern‘ gehöre, nur, weil ich über Bücher blogge :D. Allerdings musste ich schon einiges kürzen und bin immer noch zu lang.

    http://letemeatbooks.zwiebelbaguette.de/2016/06/19/warum-ich-lese/

    LG
    Taaya

  10. Pingback: Warum ich lese - schreibsuechtig.de

  11. Lieber Sandro,

    vielen Dank für diese schöne Frage! Sie hat mich erstaunlicher Weise durch mein ganzes Leben geführt. Hier der Link zu meinem Artikel:

    http://schreibsuechtig.de/warum-ich-lese/

    Liebe Grüße und weiterhin viel Spaß beim Lesen!

    Ricarda

  12. Hallo Sandro,

    ich habe eine Ewigkeit gebraucht, um zu der Frage „Warum ich lese“ eine Antwort zu finden. Doch ich habe es geschafft. Ein großartiges Buchprojekt, ich würde es lieben, ein Teil davon zu sein. <3

    https://lesenslust.wordpress.com/2016/06/28/warum-ich-lese/

    Liebe Stöbergrüße
    Steffi

  13. Hallo Sandro,

    ich hoffe bis 1. Juli heißt bis inklusive 1. Juli! 🙂 Das ist so eine tolle Aktion!
    In meinem Beitrag geht’s unter anderem um Straßenschilder und Ratgeberbücher, die offiziell keine sind:
    https://meinmedienguide.wordpress.com/2016/07/01/warum-ich-lese/

    Liebe Grüße
    Melanie

  14. Pingback: Warum ich lese | Mein Medienguide

  15. Pingback: Warum ich lese, das Buch. Ab März überall. – mokita

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das:
%d Bloggern gefällt das: